Ludwig Salvator

ERZHERZOG LUDWIG SALVATOR Der Prinz des Mittelmeeres

LUDWIG - SALVATOR - GESELLSCHAFT

wellen-1
Entourage
mallorca-1
kueste-1
hafen-1
nixe-1
Voriger
Nächster

DIE "NIXE" - FORSCHUNGSSCHIFF UND WAHRE HEIMAT

Die beiden „Nixen“ waren die eigentliche Heimat des Habsburger Forschungsreisenden. Transportmittel, Studierstube, Wohnort und gesellschaftliches Biotop. Mit ihnen steuerte er vierzig Jahre lang die von ihm beschriebenen Inseln und Küstenstriche des Mittelmeeres an, um dort anzulegen und seinen zahlreiche Studien nachzugehen.

Zeitgenossen nannten die imposanten Yachten aufgrund der aus allen möglichen Ländern stammenden Besatzung und der zahlreich darauf befindlichen Tiere gelegentlich auch als „Arche Noah“.

Bereits im Alter von 22 Jahren trat Ludwig Salvator an seine Mutter, Großherzogin Maria Antonia, brieflich mit folgendem Anliegen heran:

„Worüber ich anlässlich meines geplanten Aufenthaltes in Gmunden mit Ihnen wie mit Papá vor allem sprechen möchte: Auf meinen Reisen während der vergangenen Jahre habe ich, den Himmel als Dach, mit ausgestreckten Gliedern auf den Planken irgendeines Schiffes oder im Sand irgendeiner unbewohnten Bucht oft daran gedacht, ob es mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln nicht möglich wäre, … ein bequemes Fortbewegungsmittel anzuschaffen, das entsprechend eingerichtet, meinen wissenschaftlichen Bedürfnissen dienen und den Komfort eines eigenen Heimes bieten könnte. Dieser vage Gedanke, den ich in mancher Sommernacht geträumt habe, nahm im vergangenen Jahr Gestalt an, als ich daran dachte, wie nützlich es für mich wäre, ein Schifflein zu haben, das mir während jener Monate des Jahres, die ich aus Gründen der Gesundheit wie zu wissenschaftlichen Zwecken gerne auf dem Meer verbringe, als Transportmittel und Heim dienen könnte.“

Ausgestattet mit eigenem Kapital und Darlehen aus Familien-und Freundeskreis gab der junge Erzherzog schließlich im Jahr 1870 den Auftrag zum Bau der Dampf-Segelyacht „Nixe“. Mit deren Bau wurde am 12. Juli 1871 auf der Werft des „Stabilimento tecnico“ bei Fiume (heutiges Rijeka) begonnen. Am 22. August 1872 fand der Stapellauf statt. Die eigentliche Probefahrt und Einweihung des Schiffes erfolgte am 28.02.1873.

Detailliertere Informationen über die beiden Schiffe finden Sie hier:

„NIXE 1“ (1873 – 1894)

„NIXE 2“ – ehemals „HERTHA“ (1894 – 1915)