ERZHERZOG LUDWIG SALVATOR Der Prinz des Mittelmeeres

LUDWIG - SALVATOR - GESELLSCHAFT

wellen-1
Entourage
mallorca-1
kueste-1
hafen-1
nixe-1
Voriger
Nächster

JEANNE BILLING - IOANA LEKATSAS

Lebensdaten nicht bekannt

Jeanne Billing wurde in Frankreich geboren. Laut einem Tagebucheintrag von Antonietta Lancerotto wurde sie von Ludwig Salvators französischem Freund Baptisthe Coret im Dezember 1900 auf Zakynthos an Bord der „Nixe“ gebracht und war ab diesem Zeitpunkt vermutlich als Köchin und Französisch-Lehrerin für die Vives-Kinder tätig. Nach dem Tod von Coret im Jahr 1910 liierte sie sich mit dem aus Ithaka stammenden – ebenfalls auf der „Nixe“ Dienst versehenden – Andreas Lekatsas. Das Paar schied 1913 aus dem erzherzoglichen Dienst und wurde angeblich von Ludwig Salvator großzügig abgefunden. Gemeinsam eröffneten sie nach ihrer Hochzeit im Jahr 1915 im Heimatort von Andreas Lekatsas ein Hotel samt Restaurant. Die Kochkünste der tüchtigen Französin sprachen sich bald herum und wurde die „Locanda“ in Stavros auch bei auf Ithaka weilenden Archäologen und vornehmen Reisenden auf Odysseus-Spurensuche sehr beliebt. 

Ioanna Lekatsas, wie die Französin nun auf Ithaka genannt wurde, gebar mehrere Kinder, von denen drei Mädchen das Erwachsenenalter erreichten. Zwei ihrer Töchter wanderten vor dem 2. Weltkrieg – wie damals viele junge Ithaker – nach Australien aus, um sich eine bessere wirtschaftliche Existenz aufzubauen. Ioanna zog 1946 mit ihrem Gatten und der jüngsten Tochter Eleana nach Athen. Ihr weiteres Schicksal verläuft sich dort. Ihre bildhübsche Tochter Eleana wanderte 1946 ebenfalls nach Australien aus, heiratete einen griechischstämmigen Hotelier und wurde unter dem Namen „Elly Lucas“ ein berühmtes Top-Mannequin. Sie arbeitete u.a. für „Christian Dior“ und gründete die in Melbourne legendäre „Elly Lucas School of Elegance“.